Sie sind hier: Startseite » Berichte

Verbandsliga in Bochum: Fulminanter Start für TV-Männer

Bericht vom 14.05.22 - Autor: Alexander Schmitz

Mehr als zwei Jahre ruhte durch die Corona-Pandemie der Wettkampfbetrieb für die Judoka des TV 1875 Paderborn. Als erstes durfte nun die Männermannschaft ihr Comeback feiern, ein sehr erfolgreiches wohlgemerkt. In Bochum stand für die junge TV-Truppe (nur ein Kämpfer in den 30ern) der erste Kampftag der Verbandsliga-Saison 2022 an. Gegner waren Kodokan Olsberg und Gastgeber PSV Bochum II. Erster Gegner waren die Olsberger. Die TV-Mannschaft erwischte einen perfekten Start, denn Merlin Donner (+90 kg) ließ seinem Gegner keine Chance. Tobias Geier (-81 kg) brachte erfolgreich einen Waza-ari über die Zeit und erhöhte auf 2:0. Sogar in den Golden Score musste Patrick Hillmer (-73 kg). Dort hebelte der TV-Kämpfer seinen Gegner mit einem Juji-gatame ab. Alexander Ananjew (-90 kg) sorgte dann für das 4:0. Luca Kramer (-66 kg) kämpfte stark bei seiner Premiere in der Männermannschaft, musste sich aber kurz vor Schluss geschlagen geben. Damit führte die TV-Truppe zur Halbzeit mit 4:1. Direkt erfolgreich ging es weiter, denn Tagesoldie René Scherf (+90 kg) gewann seinen ersten Kampf ebenso mit Ippon wie jeweils Tobi (-81 kg), Patrick (-73 kg) und Alex (-90 kg) ihren zweiten Kampf. Sascha Eckardt (-66 kg) wollte dann den neunten Punkt holen, musste sich aber am Ende knapp im Golden Score geschlagen geben. Im Endeffekt besiegte der TV Paderborn damit Kodokan Olsberg mit 8:2 (77:17). Nun hatten die TV-Kämpfer eine Pause, denn die Gastgeber gingen gegen Olsberg auf die Matte und besiegten diese ebenfalls mit 8:2. Damit wartete nun also ein stärkerer Kontrahent auf unsere Truppe, die sich davon jedoch nicht einschüchtern ließ. Im Gegenteil: Alex (+90 kg) sorgte sicher für das 1:0. Danach unterlag Tobi (-81 kg) in einem engen Kampf über die Zeit, sodass es nach zwei Kämpfen 1:1 stand. Da Patrick (-73 kg) dann ebenfalls verlor, lag die TV-Mannschaft erstmals an diesem Tag zurück. Merlin (-90 kg) sorgte jedoch schnurstracks mit Ippon für den Ausgleich, den Luca (-66 kg) mit einem Ippon in eine 3:2-Führung verwandelte. Nach der Pause war wieder Alex (+90 kg) dran. Obwohl Bochum ein neues Schwergewicht auf die Matte brachte, setzte sich der Paderborner auch in seinem vierten Kampf des Tages durch. Tobi (-81 kg) musste wieder über die volle Zeit, doch diesmal gelang ihm die Revanche und der Sieg zur 5:2-Führung. Der in die Gewichtsklasse bis 73 kg aufgerückte Sascha musste sich dann geschlagen geben, doch die Trauer darüber war nur kurz, denn Merlin (-90 kg) machte mit seinem Ippon den TV-Erfolg in diesem Kampf perfekt. Für den erfolgreichen Schlusspunkt sorgte dann Luca (-66 kg) ebenfalls mit Ippon. Damit besiegte der TV Paderborn den PSV Bochum II mit 7:3 (67:27). Nach dem ersten Kampftag führen die Paderborner nun die Tabelle an. Aufgrund der langen Corona-Pause nehmen in diesem Jahr nur sieben Mannschaften am Ligabetrieb teil. Dadurch haben die TV-Kämpfer am zweiten Kampftag frei. Weiter geht es dann mit zwei Heimkämpfen am 27. August und 11. September.

0 Kommentar(e) - 252 mal gelesen