Sie sind hier: Startseite » Überblick

Die nächsten Turniere

Die letzten Berichte

Kreispokalturnier I in Paderborn: TV-Judoka mit gutem Start in die Saison 2019

Bericht vom 24.03.2019 - Autor: Alexander Schmitz

Toller Start für die Judoka des TV Paderborn beim Heimspiel: Die 29 Starter und Starterinnen erkämpften 21 Medaillen, acht davon goldene beim ersten Kreispokalturnier in der heimischen Halle. Über einen ersten Platz konnten sich jeweils Celina Stang, Leon Erbas, Til Cramer, Karl Falke, Jaron Lysek, Yuri Sahakyan, Thomas Gerling und Julia Niemeyer f...
Toller Start für die Judoka des TV Paderborn beim Heimspiel: Die 29 Starter und Starterinnen erkämpften 21 Medaillen, acht davon goldene beim ersten Kreispokalturnier in der heimischen Halle. Über einen ersten Platz konnten sich jeweils Celina Stang, Leon Erbas, Til Cramer, Karl Falke, Jaron Lysek, Yuri Sahakyan, Thomas Gerling und Julia Niemeyer freuen. Jeweils Platz zwei erkämpften sich Louisa Rudnick, Emil Schütte, Hannu Kuhnke, Jan Dangberg, Ruben Hillemeyer, Tobias Wenzel und Lennox Stang. Als Dritte schafften es auch Ricardo Loer, Rico Wick, Timo Wick, Antonia Rudnick, Pascal Lappe und Mathis John auf das Podium. Mit Platz vier steuerten zudem Vivien Brumm, Max Heggemann und Tim Dangberg jeweils noch einen wichtigen Punkt für die Pokalwertung bei. Joel Stieben, Finn Michaelsen, Robert Prieb und Albert Wiebe wurden Fünfte. Besonders erfolgreich zeigten sich die jungen U13-Kämpfer, die ihre Pokalwertung anführen. Aber auch in mehreren anderen Altersklassen liegen die TV-Judoka nach dem ersten Kampftag aussichtsreich im Rennen: Sowohl die Kämpfer der U10 männlich als auch die Männer lauern jeweils auf dem zweiten Platz. Sie werden genauso wie alle anderen TV-Judoka beim nächsten Kreispokalturnier in Borchen am 16.6. um weitere Medaillen und Punkte kämpfen.

0 Kommentar(e) - 33 mal gelesen - Weiter lesen

Prüfungen: Neue Gürtel zum Jahresabschluss

Bericht vom 20.12.2018 - Autor: Alexander Schmitz

Zum Jahresabschluss gibt es traditionell beim TV Paderborn mehrere Gürtelprüfungen. So auch in diesem Jahr, als jeweils an den ersten drei Dienstagen beim TV geprüft wurde. Die Spanne reichte dabei von weiß-gelb bis blau – allen jungen und erwachsenden Judoka gemein war eine erfolgreiche Prüfung, bei denen die Prüfer jedes Mal vollends zufrieden wa...
Zum Jahresabschluss gibt es traditionell beim TV Paderborn mehrere Gürtelprüfungen. So auch in diesem Jahr, als jeweils an den ersten drei Dienstagen beim TV geprüft wurde. Die Spanne reichte dabei von weiß-gelb bis blau – allen jungen und erwachsenden Judoka gemein war eine erfolgreiche Prüfung, bei denen die Prüfer jedes Mal vollends zufrieden waren. Bei der ersten Prüfung konnten sich Jonas Walter, Jakob Gorborth, Moritz und Mattes Sudbrock jeweils über den gelb-weißen Gurt freuen. Gelb durften sich nach der bestandenen Prüfung Niklas Falk, Manuel Nergiz, Felix Rack, Max Heggemann, Rafael Fromme, Roland Prieb, Tobias Wenzel, Albert Wiebe und Ole Graf umbinden. Max Fikkel erhielt den gelb-orangen Gürtel. Eine Woche darauf Thade Karhan, Simon Hoffmann, Björn Bahn, Sebastian Kasper, Mathis John, Henrik Lütkemeier und Anton Hüppmeier mit der erfolgreichen Prüfung zum Gelbgurt nach. Bei der dritten Prüfung in der Vorweihnachtswoche schließlich erfüllten das Sextett Nico Weißbecker, Yuri Sakhakyan (beide orange), Pascal Lappe (orange-grün), Joshua Eulitz, Robert Richter und Waldemar Stieben (alle blau) jeweils souverän alle geforderten Aufgaben.

0 Kommentar(e) - 57 mal gelesen - Weiter lesen

Kreispokalturnier III in Schloß Neuhaus: Viele Medaillen und ein Pokal

Bericht vom 02.12.2018 - Autor: Alexander Schmitz

Sehr zufrieden kehrten die Judokämpfer des TV Paderborn vom Kreispokal in der Residenzstadt heim. Die Judoka im Alter von sieben bis 36 Jahren erkämpften zwölf goldene, jeweils sechs silberne und bronzene Medaillen sowie den Männerpokal. Damit wurde das Dutzend voll gemacht, denn dieser Pokal wanderte schon zum zwölften Mal in Folge zum TV. Viele P...
Sehr zufrieden kehrten die Judokämpfer des TV Paderborn vom Kreispokal in der Residenzstadt heim. Die Judoka im Alter von sieben bis 36 Jahren erkämpften zwölf goldene, jeweils sechs silberne und bronzene Medaillen sowie den Männerpokal. Damit wurde das Dutzend voll gemacht, denn dieser Pokal wanderte schon zum zwölften Mal in Folge zum TV. Viele Punkte holten dabei die Erstplatzierten Yuri Sahakyan, Maximilian Micheln und Alexander Schmitz sowie Joshua Eulitz als Zweiter. Anlass zur großen Hoffnung für die weitere Zukunft machten aber auch die starken Leistungen der jungen U10- und U13-Kämpfer, die sich in den jeweiligen Pokalwertungen nur knapp geschlagen geben mussten. Ruben Hillemeyer, Tobias Wenzel, Lennox Stang, Björn Bahn, Leon Erbas und Linus Klich holten allesamt Gold, Tim Engler, Til Cramer, Rico Wick und Max Heggemann jeweils Silber. Des Weiteren konnten sich auch Louisa Rudnick, Jana Dohle und Luca Merten über Gold freuen.

0 Kommentar(e) - 54 mal gelesen - Weiter lesen

Verbandsliga in Paderborn: Zwei Siege zum Saisonende und zum Klassenerhalt

Bericht vom 11.11.2018 - Autor: Alexander Schmitz

Die Judomännermannschaft des TV Paderborn feierte beim Heimspiel am Karnevalssonntag einen versöhnlichen Saisonabschluss in der Verbandsliga Westfalen. Nachdem zuvor in sechs Begegnungen nur zwei Unentschieden gelungen waren, wurden am letzten Kampftag die Gastmannschaften Kentai Bochum und DSC Wanne-Eickel jeweils mit 6:4 besiegt. Gegen Bochum pun...
Die Judomännermannschaft des TV Paderborn feierte beim Heimspiel am Karnevalssonntag einen versöhnlichen Saisonabschluss in der Verbandsliga Westfalen. Nachdem zuvor in sechs Begegnungen nur zwei Unentschieden gelungen waren, wurden am letzten Kampftag die Gastmannschaften Kentai Bochum und DSC Wanne-Eickel jeweils mit 6:4 besiegt. Gegen Bochum punkteten Sascha Eckart (-66 kg) und Merlin Donner (-90 kg) jeweils doppelt sowie Johannes Kappes (-73 kg) und Jan Zernke (-81 kg) jeweils einfach. Merlin brauchte für seinen ersten Sieg nur zehn Sekunden, Johannes nur 20. Gegen Wanne-Eickel verließen Merlin, Jan und Patrick Hillmer (-73 kg) jeweils zweimal als Sieger die Matte. Dabei gelangen nach 3:4-Rückstand drei Siege in Folge. Für Wanne-Eickel war es die erste Saisonniederlage. Durch die beiden Siege beendeten die Paderborner die Saison als Siebter von neun Mannschaften. Diese Platzierung reicht für den Klassenerhalt, sodass es auch 2019 Verbandsliga-Judo in Paderborn geben wird.

0 Kommentar(e) - 158 mal gelesen - Weiter lesen