Sie sind hier: Startseite » Überblick

Die nächsten Turniere

Die letzten Berichte

Prüfung: Zehn neue Gürtel von weiß-gelb bis orange-grün

Bericht vom 30.06.2016 - Autor: Alexander Schmitz

Kurz vor den Ferien wollten es zehn Judoka des TV Paderborn nochmal wissen: Unter den Augen der beiden Prüfer Dominik Brett und Timo Peschka legten sie ihre Prüfungen ab. Geprüft wurden dabei mit weiß-gelb, gelb-orange, orange und orange-grün vier verschiedene Kyugrade. Für Pascal Lappe war es dabei die erste Prüfung. Der Judoka absolvierte diese a...
Kurz vor den Ferien wollten es zehn Judoka des TV Paderborn nochmal wissen: Unter den Augen der beiden Prüfer Dominik Brett und Timo Peschka legten sie ihre Prüfungen ab. Geprüft wurden dabei mit weiß-gelb, gelb-orange, orange und orange-grün vier verschiedene Kyugrade. Für Pascal Lappe war es dabei die erste Prüfung. Der Judoka absolvierte diese aber so gut, dass er nicht nur künftig den weiß-gelben Gürtel tragen darf, sondern für seine Leistung von den Prüfern explizit gelobt wurde. Zusätzliche Anerkennung gab es zudem für Joshua Eulitz, der erfolgreich die Vorgaben für den orangen Gürtel erfüllte. Aber auch die anderen acht Judoka zeigten gute Leistungen und tragen daher künftig verdient einen neuen Gürtel. [img]http://www.judoimtv.de/img/reports/Pruefung_160630.JPG[/img] Über ihren neuen Gürtel freuen sich (vl): Nils Werner, Simon Babendererde, Johann Kaiser, Alexander Babendererde, Moritz Kannenberg, Joshua Eulitz, Julian Winkelhake, Felix Lappe, Waldemar Stieben und Vasili Sorokin.

0 Kommentar(e) - 20 mal gelesen - Weiter lesen

Verbandsliga in Borchen: Julia Niemeyer und Sabrina Bobbert tragen zu Teamsiegen bei

Bericht vom 19.06.2016 - Autor: Alexander Schmitz

Trotz des Abstiegs der Judomänner im letzten Jahr gibt es auch 2016 Verbandsliga-Judo mit Beteiligung des TV Paderborn: Sabrina Bobbert und Julia Niemeyer kämpfen für das neuformierte Team des TV Salzkotten. Beim ersten Kampftag in Borchen, der sehr erfolgreich endete, kamen beide Paderbornerinnen zum Einsatz.

Sowohl der JC Banzai Gelsenkirchen ...
Trotz des Abstiegs der Judomänner im letzten Jahr gibt es auch 2016 Verbandsliga-Judo mit Beteiligung des TV Paderborn: Sabrina Bobbert und Julia Niemeyer kämpfen für das neuformierte Team des TV Salzkotten. Beim ersten Kampftag in Borchen, der sehr erfolgreich endete, kamen beide Paderbornerinnen zum Einsatz. Sowohl der JC Banzai Gelsenkirchen II (4:3) als auch der TV Mesum (5:1) wurden besiegt. Sabrina kämpfte dabei zweimal. Da dem Team eine Kämpferin in der Klasse bis 63 kg fehlt, startete die Paderbornerin in beiden Begegnungen als 57erin eine Klasse höher. Gegen Gelsenkirchen kämpfte Sabrina gut und hielt trotz des Gewichtsunterschieds mit. Erst sieben Sekunden vor Schluss wurde sie geworfen. Gegen Mesum lag sie zuerst mit Yuko zurück, doch mit einer Willensleistung konnte sie am Ende doch noch siegreich dank eines Haltegriffs die Matte verlassen. Julia durfte gegen Mesum ebenfalls auf die Matte, musste sich jedoch leider geschlagen geben. Wichtig waren jedoch die beiden Siege, durch die das Team nach dem ersten Kampftag die Verbandsliga Westfalen anführt.

0 Kommentar(e) - 52 mal gelesen - Weiter lesen

Hollager Pokalturnier: Jeweils ein Sieg für Moritz und Jonas Kannenberg

Bericht vom 18.06.2016 - Autor: Alexander Schmitz

Mit Moritz (U15) und Jonas Kannenberg (U18) starteten zwei TV-Judoka in Niedersachen beim Hollager Pokalturnier. Durch die zeitgleich stattfindenden Landesmeisterschaften in der U18 war das Teilnehmerfeld ausgedünnt, das Niveau aber trotzdem hoch. Dies bekam auch Jonas in seinen vier Kämpfen zu spüren. Zwei Kämpfe verlor er jeweils durch Haltegriff...
Mit Moritz (U15) und Jonas Kannenberg (U18) starteten zwei TV-Judoka in Niedersachen beim Hollager Pokalturnier. Durch die zeitgleich stattfindenden Landesmeisterschaften in der U18 war das Teilnehmerfeld ausgedünnt, das Niveau aber trotzdem hoch. Dies bekam auch Jonas in seinen vier Kämpfen zu spüren. Zwei Kämpfe verlor er jeweils durch Haltegriff, einen nur knapp im Golden Score. Beide Kämpfer hatten je einen Waza-ari, doch Jonas kassierte noch einen Shido. Immerhin gewann ein Sieg per Haltegriff, nachdem er den Gegner durch einen Wurf, der mit Waza-ari bewertet wurde, in den Boden gezwungen hatte. Sein jüngerer Bruder Moritz startete gut und gewann gegen einen höhergraduierten Kontrahenten im Golden Score mit Yuko. Leider war danach der Sieger der HT Open aus Hamburg zu stark für Moritz. Da auch im dritten Kampf kein Sieg mehr heraussprang, war damit für ihn das Turnier zu Ende.

0 Kommentar(e) - 20 mal gelesen - Weiter lesen

Landesoffenes Turnier in Essen: Knieschmerzen behindern Moritz Kannenberg

Bericht vom 05.06.2016 - Autor: Alexander Schmitz

Einen Tag nach dem Söhre-Cup in Wellerode war Moritz Kannenberg beim landesoffenen U15-Turnier in Essen im Einsatz. Leider wurde das angeschlagene Knie des 43-kg-Kämpfers gleich im ersten Kampf, den er mit Haltegriff verlor, stark in Mitleidenschaft gezogen. Dadurch beeinträchtigt unterlag der Paderborner auch in der Trostrunde. Damit war das Turni...
Einen Tag nach dem Söhre-Cup in Wellerode war Moritz Kannenberg beim landesoffenen U15-Turnier in Essen im Einsatz. Leider wurde das angeschlagene Knie des 43-kg-Kämpfers gleich im ersten Kampf, den er mit Haltegriff verlor, stark in Mitleidenschaft gezogen. Dadurch beeinträchtigt unterlag der Paderborner auch in der Trostrunde. Damit war das Turnier leider schnell für ihn vorbei.

0 Kommentar(e) - 53 mal gelesen - Weiter lesen