Sie sind hier: Startseite » Berichte

Kreispokalturnier III in Schloss Neuhaus: Drei Pokale und viele Medaillen für TV-Judoka

Bericht vom 08.12.13 - Autor: Alexander Schmitz

Zum vierten Mal in Folge nehmen die Judoka des TV Paderborn drei Pokale vom letzten Kreispokalturnier nach Hause: Die Frauen (alle Pokale seit 1991) und die Männer (zum siebten Mal in Folge) sind Dauerbrenner. Die U15-Jungen gewannen auf Anhieb die Wertung in der neuen Altersklasse. Drei zweite Plätze (U12 männlich, U18 weiblich, U18 männlich) und zwei dritte Plätze (U12 weiblich, U15 weiblich) in den anderen Pokalwertungen rundeten das hervorragende Ergebnis ab. Dabei gab es am letzten Kampftag auch neun Gold-, 13 Silber- und drei Bronzemedaillen zu feiern. Bei den Jüngsten standen Lisa Hoffmann (-51 kg), Hannah Kannenberg (-42,3 kg) und Christian Sprute (-32,3 kg) ganz oben auf dem Treppchen. Während Hannah zwei Siege für den Erfolg reichten, waren Lisa und Christian sogar dreimal siegreich. Jeweils knapp vorbei am ersten Platz schrammten Lea Eickel (-33,7 kg), Julia Kremer (-31,3 kg), Malte Berg (-48,6 kg), Moritz Kannenberg (-35,6 kg), Lucca Merten (-29,7 kg), Leon Schwarz (-39,7 kg) und Finn Sorgatz (-32,3 kg) als Zweite. Nils Decking (-37,2 kg) wurde Dritter und Christoph Slabon (-36 kg) Vierter. Nur vier Starter gab es in der U15, aber alle holten eine Medaille: Maximilian Micheln (-46,3 kg) gewann einen harten Kampf erst im Golden Score. In der Klasse bis 56,4 kg gewannen Jonas Kannenberg und Vinizius Köhler ihren ersten Kampf jeweils mit Ippon. Dann kam es zum direkten Duell, das nach Yuko-Führung für Vinizius am Ende Jonas für sich entschied. Als Dritte holte auch Malin Tegethoff (-52,8 kg) Bronze. In der U18 bewies Adam Misaew (-66 kg) mit zwei Siegen ihre seine Klasse, während Jake Scrannage (+90 kg) kampflos Erster wurde, in zwei Freundschaftskämpfen aber gute Leistungen zeigte. Heiko Heiermeyer (-81 kg) wurde Zweiter. In der Damenklasse bis 63 kg kam es zum Dauerduell zwischen Sabrina Bobbert und Julia Niemeyer. Am Ende eines spannenden Kampfes gewann Julia mit drei zu eins Yukos. Nur zwei Gewichtsklassen gab es bei den Männern, die jeweils auch mit TV-Kämpfern besetzt waren. In der Klasse bis 73 kg gewann Timo Peschka seinen ersten Kampf, verlor jedoch den zweiten. Damit gab es Silber. Ein komplettes TV-Treppchen gab es bis 90 kg: Thomas Gerling gewann alle seine vier Kämpfe. Dahinter wurde Tobias Graf Zweiter vor Alexander Schmitz (beide zwei Siege), da er das direkte Duell für sich entschied. Matthias Möller wurde Fünfter, bezwang dafür aber Tobi mit Ippon. Endstand der Pokalwertung: U12 weiblich: 1. 1. Delbrücker JC (40 Punkte) 2. SC Borchen (38 Punkte) 3. TV Paderborn (32 Punkte) U12 männlich: 1. JC Schloss Neuhaus (94 Punkte) 2. TV Paderborn (60 Punkte) 3. SC Borchen (33 Punkte) U15 weiblich: 1. SC Borchen (23 Punkte) 2. TV Salzkotten (19 Punkte) 3. TV Paderborn (14 Punkte) U15 männlich: 1. TV Paderborn (39 Punkte) 2. JC Schloss Neuhaus (33 Punkte) 3. 1. Delbrücker JC (18 Punkte) U18 weiblich: 1. JC Schloss Neuhaus (8 Punkte) 2. TV Paderborn (3 Punkte) 2. PSV Detmold (3 Punkte) 2. HLC Höxter (3 Punkte) U18 männlich: 1. 1. Delbrücker JC (25 Punkte) 2. TV Paderborn (21 Punkte) 3. PSV Detmold (16 Punkte) Frauen: 1. TV Paderborn (21 Punkte) 2. SC GW Paderborn (8 Punkte) 3. JC Schloss Neuhaus (4 Punkte) Männer: 1. TV Paderborn (39 Punkte) 2. SC Borchen (16 Punkte) 3. TV Salzkotten (10 Punkte)

0 Kommentar(e) - 1383 mal gelesen