Sie sind hier: Startseite » Berichte

Kreispokalturnier II in Borchen: TV-Judoka verteidigen Führungen

Bericht vom 30.05.10 - Autor: Alexander Schmitz

Auch nach dem zweiten Kampftag des Kreispokals liegen die Judoka des TV Paderborn in drei der acht Pokalwertungen an der Spitze. Während die Pokale für die Männer U17 und die Männer schon griffbereit scheinen, müssen die Frauen ihren Vorsprung noch verteidigen. Die U14 weiblich (1,5 Punkte Rückstand) und männlich (3 Punkte Rückstand) machen sich noch ebenfalls Hoffnungen. Keine Pokalchance mehr haben die jungen Kämpfer und Kämpferinnen der U11. Trotzdem zeigten die sechs Starter und Starterinnen eine gute Leistung und schafften es allesamt aufs Podium. Aaron Malaj (-42 kg) gelang in seinem ersten Turnier durch drei Siege gleich der erste Platz. Justin Loos (-32 kg) wiederum genügten zwei Siege für den zweiten Platz. Als Dritte zeigten Malin Tegethoff, Hannah Waltermann (beide bis 33 kg), Daniel Lauer (-42 kg) und Nino Wienhold (-35 kg) ebenfalls gute Leistungen. Jeder gewann mindestens einen Kampf. In der U14 erwischte besonders Daniel Gerber (-37 kg) einen Sahnetag. Dreimal ging er auf die Matte, dreimal verließ er sie als deutlicher Sieger. Jeweils Zweiter wurden Philipp Berger (-34 kg), Willi Weiß (-40 kg), Torge Merschmann (-46 kg), Annika Klepp (-33 kg) und Mira Brodowski (-57 kg). Als Dritte holten Lena Schwolle (-36 kg), Nathalie Voigt (-40 kg) und Carina Twiste (-57 kg) wichtige Punkte für die Pokalwertung. Die meisten Punkte von TV-Seite aus haben bislang die Männer U17 gesammelt. Wie schon beim ersten Kampftag in Paderborn, konnten sich Sören Merschmann (-50 kg) und Frederik Brett (-81 kg) als Sieger feiern lassen. Während Sören ein Fünf-Sekunden-Blitzsieg zur Goldmedaille reichte, musste Frederik drei Gegner erfolgreich bezwingen. Sogar viermal als Sieger verließ Patrick Sloane (-55 kg) die Matte, der wie Marco Voigt (-46 kg) auch einen ersten Platz holte. Silber gab es außerdem für Milan Meiners (-55 kg) und Nils Witzki (-46 kg), der das erste Mal auf einem Turnier kämpfte. Die einzige weibliche Starterin in der U17, Johanna Brockmeyer (-57 kg), sicherte sich durch einen Sieg mit Ippon den ersten Platz. Eine Pokal-Bank sind seit Jahren die Männer und Frauen des TV. Danach sieht es auch in diesem Jahr aus. Julia Niemeyer schlug im internen Duell Sabrina Bobbert (-63 kg). Melanie Kemper (-78 kg) wurde bei ihrem ersten Auftritt 2010 gleich Zweite. Bei den Männern waren dieses Mal wegen Verletzungen und Kampfrichtereinsätzen nur vier Kämpfer am Start. Diese zeigten jedoch die Optimalleistung: Sebastian Brauner (-73 kg) musste alles geben, um sich am Ende mit Ippon den ersten Platz zu sichern. Dagegen hatte Thomas Gerling (-100 kg), der zwei Gewichtsklassen aufgestiegen war, trotz des Gewichtsunterschieds nur wenige Probleme mit seinem jungen Gegner. In der Klasse bis 81 kg waren mit Tobias Graf und Alexander Schmitz zwei TV-Kämpfer dabei. Beide schlugen die anderen beiden Kontrahenten ohne Probleme mit Ippon. Das interne Duell um den ersten Platz entschied Alex mit O-uchi-gari für sich. Pokalwertung: Mädchen U11: 1. JC Schloß Neuhaus (16 Punkte) 2. HLC Höxter (15 Punkte) 3. TV 1875 PADERBORN (7,5 Punkte) Jungen U11: 1. JC Schloß Neuhaus (39 Punkte) 2. TV 1875 PADERBORN (12 Punkte) 2. HLC Höxter (12 Punkte) Mädchen U14: 1. HLC Höxter (16,5 Punkte) 2. TV 1875 PADERBORN (15 Punkte) 3. TV Salzkotten (11 Punkte) Jungen U14: 1. JC Schloß Neuhaus (20,5 Punkte) 2. TV 1875 PADERBORN (17,5 Punkte) 3. 1. Delbrücker JC (13,5 Punkte) Frauen U17: 1. JC Schloß Neuhaus (11 Punkte) 2. HLC Höxter (9 Punkte) 3. TV 1875 PADERBORN (5 Punkte) Männer U17: 1. TV 1875 PADERBORN (35 Punkte) 2. SC Borchen (12 Punkte) 3. HLC Höxter (10 Punkte) Frauen: 1. TV 1875 PADERBORN (10 Punkte) 2. HLC Höxter (8 Punkte) 3. SC GW Paderborn (6 Punkte) Männer: 1. TV 1875 PADERBORN (23 Punkte) 2. SC Borchen (11,5 Punkte) 3. HLC Höxter (8 Punkte)

0 Kommentar(e) - 1829 mal gelesen