Sie sind hier: Startseite » Berichte

Kreispokalturnier I in Paderborn: Männer U17 und Männer mit Traumstart

Bericht vom 07.02.10 - Autor: Alexander Schmitz

Johannes Kuhlmeier, Sören Merschmann, Christoph Brauner, Frederik Brett, Timo Peschka und Thomas Gerling haben mit ihren Siegen dem TV Paderborn zu einem erfolgreichen Start ins neue Kreispokaljahr verholfen. Sowohl bei den Männern U 17 als auch bei den Männern zeichnet sich damit schon früh nach dem ersten Turnier in heimischer Halle eine erfolgreiche Titelverteidigung ab. In der U 17 haben die Jungen schon einen komfortablen Vorsprung von 12,5 Punkten angehäuft. Sowohl Johannes (-43 kg), Sören (-50 kg) als auch Christoph (-55 kg) reichte ein souveräner Sieg mit Ippon zum Turniererfolg. Dagegen wies Frederik (-81 kg) zwei Gegner erfolgreich mit Ippon in die Schranken. Als Zweite steuerten Lucas Grebe (-55 kg) und Patrick Sloane (-66 kg) weitere wichtige Punkte bei. Bei den nächsten Kreispokalturnieren winken noch mehr Punkte: Dann sind auch wieder die beiden WdEM-Starter Marco Voigt und Milan Meiners dabei, die diesmal verhindert oder erkrankt waren. Bei den Mädchen war nur Johanna Brockmeyer (-52 kg) am Start, die Zweite wurde. Bei den Männern beträgt der Vorsprung nur fünf Punkte, doch hat der TV mit dem diesmal verhinderten Tobias Graf und dem verletzten Dominik Brett (beide bis 73 kg) noch zwei heiße Eisen im Feuer. Während Thomas (-81 kg) die letzten neun Kämpfe auf Kreispokalebene gewonnen hat, gab Timo (-66 kg) ein erfolgreiches Comeback in ungewohnter Klasse. Er hatte sich beim Kreispoaklturnier II in Borchen (21.06.09) verletzt. Davon merkte man ihm diesmal nichts an. Durch zwei Harai-goshis auf links qualifizierte er sich für das Finale gegen seinen Borchener Dauerrivalen Jan Zernke. Timo war gut auf ihn eingestellt und holte mit zwei Waza-aris für einen De-ashi-barai und einen Uchi-mata-gaeshi den Sieg. Keine Probleme hatte Thomas, der viermal mit Ippon gewann: Zweimal durch Seoi-nage, einmal durch O-soto-gari und einmal durch Juji-gatame. Weitere wichtige Punkte holten Sebastian Brauner (-73 kg) und Alexander Schmitz (-90 kg) als Zweite sowie Michael Leer (-73 kg), Azamat Dab als Dritter und Matthias Möller als Vierter (beide bis 81 kg). Sebastian verpasste nur um 200 g seine eigentliche Gewichtsklasse, lieferte bis 73 kg eine tolle Leistung ab. So besiegte er im Halbfinale den aktuellen Bezirkseinzelmeister der U 20 souverän mit Ippon. Alex indes kämpfte wieder nach seinem Innenbandriss und gewann wie Sebastian zweimal mit Ippon. Punktgleich mit zwei anderen Teams in Führung liegen die Damen, die bisher immer den Pokal gewonnen haben. Dies dürfte in diesem Jahr schwieriger werden. Bis 63 kg belegten Julia Niemeyer und Sabrina Bobbert die Plätze zwei und drei. Das direkte Duell entschied Julia für sich. Gute Pokalchancen besitzen noch jeweils die Mädchen und Jungen U 14. Während die Mädchen einen Rückstand von 3,5 Punkten haben, beträgt er bei den Jungen nur zwei Zähler. Bei den Mädchen punkteten Nathalie Voigt (-40 kg), Anna-Laureen Diermann (-48 kg) und Carina Twiste (-52 kg) als jeweils Zweite. Nathalie gelangen dabei zwei Siege mit Waza-ari. Bei den Jungen schafften Daniel Gerber (-37 kg) und Lucas Kneer (-40 kg) und Torge Merschmann (-46 kg) den Sprung auf den Silberrang. Während Lucas einmal mit Ippon und einmal mit Waza-ari erfolgreich war, gelangen Daniel sogar drei Siege mit Ippon. Als Dritte punkteten außerdem Vadim Weselkin (-40 kg, zwei Siege) und Luis Hefenbrock (-40 kg, zwei Siege). Bei den kleinsten Kämpfer in der U11 schaffte Anna-Maria Grebe den ersten Platz. Malin Tegethoff und Marcel Schniedermann wurden mit jeweils drei Siegen Zweite. Während Marcel einmal mit Ippon und zweimal mit Yuko über die Zeit gewann, machte Malin dreimal kurzen Prozess und gewann mit Ippon. Ebenfalls Zweite, allerdings nur mit zwei Siegen, wurden Malin Lange und Maximilian Micheln. Malin gewann einmal mit Yuko und einmal mit Waza-ari, während Max zweimal mit Ippon siegreich war. Beim zweiten Kreispokalturnier in Borchen (30.05.10) soll in noch mehr Altersklassen der TV ganz oben stehen. Pokalwertung: Mädchen U11: 1.JC Schloß Neuhaus (11 Punkte) 2.HLC Höxter (6 Punkte) 3.TV 1875 Paderborn (5,5 Punkte) Jungen U11: 1.JC Schloß Neuhaus (22 Punkte) 2.TV Salzkotten (6,5 Punkte) 3.TV 1875 Paderborn (5 Punkte) Mädchen U14: 1.HLC Höxter (11,5 Punkte) 2.TV 1875 Paderborn (8 Punkte) 3.TV Salzkotten (5 Punkte) Jungen U14: 1.JC Schloß Neuhaus (10 Punkte) 2.TV 1875 Paderborn (8 Punkte) 3.1. Delbrücker JC (6,5 Punkte) Frauen U17: 1.JC Schloß Neuhaus (8 Punkte) 2.HLC Höxter (7 Punkte) 3.TV 1875 Paderborn (2 Punkte) Männer U17: 1.TV 1875 Paderborn (18,5 Punkte) 2.HLC Höxter (6 Punkte) 3.SC Borchen (5 Punkte) Frauen: 1.TV Paderborn, SC GW Paderborn, HLC Höxter (3 Punkte) Männer: 1.TV 1875 Paderborn (12 Punkte) 2.HLC Höxter (7 Punkte) 3.SC Borchen (5,5 Punkte)

0 Kommentar(e) - 1581 mal gelesen