Sie sind hier: Startseite » Berichte

Bezirkspokalturnier in Paderborn: Männerpokal für TV

Bericht vom 23.11.08 - Autor: Alexander Schmitz

Das Bezirkspokalturnier heimischer Halle im November ist eines der letzten Turniere im Jahre. Leider war es ähnlich schlecht besucht wie im Vorjahr, so dass die Altersklassen U 20 mit den Frauen bzw. Männern zusammengelegt werden mussten. Zusätzlich waren auch die meisten Pokale unauffindbar. Positiv waren jedoch die Leistungen der TV-Kämpfer, die sogar technisch noch das eine oder andere Schmankerl bereithielten. Bei den Männern U 17 gingen Milan Meiners und Stephan von Greiffenstern (beide -50 kg) wie stets in einer Klasse an den Start. Während Milan dem erfahrenen Herforder Tobias Heinrich durch einen Haltegriff unterlag, wurde Stephan mit O-uchi-gari geworfen. Das interne Duell entschied Milan mit einem Ko-soto-gari für sich. Ebenfalls in einer Gewichtsklasse wurden Frederik Brett und Jonas Löhmann (beide -73 kg) eingewogen. Für beide war es das erste Turnier in dieser Klasse. Frederik hielt sich in seinem ersten Kampf wacker und musste sich nach etwa drei Minuten einem Sasae-tsuri-komi-ashi geschlagen geben. Seinen zweiten Gegner schlug er schnell durch einen Ausheber. Den Kampf um Platz drei verlor er jedoch mit einem Hebel. Jonas fiel im ersten Kampf gegen eine Hüfttechnik. Gegen seinen nächsten Kontrahenten ging er jedoch durch einen Ko-uchi-gari mit Waza-ari in Führung und holte noch einen Koka für einen Haltegriff. Trotz guten Griffkampfs wurde er jedoch mit einer Fußtechnik geworfen und belegte ebenso wie Frederik den fünften Platz. In der Pokalwertung der U 17 wurde der TV Dritter. Als einzige Frau vom TV ging Julia Niemeyer (-63 kg) an den Start. Nach etwa der Hälfte des Kampfes musste sich Julia einem Harai-goshi geschlagen geben und erreichte den zweiten Platz. Bei den Männern gab es die drei Gewichtsklassen bis 73 kg, bis 81 kg und bis 90 kg. In allen drei Klassen waren TV-Kämpfer am Start. Als Erster durfte Tobias Graf (-73 kg) gegen den aufgestiegenen Borchener 60-kg-Kämpfer Jan Zernke sein Glück versuchen. Einen frühen Yuko-Rückstand egalisierte Tobi durch einen Harai-goshi. Danach verließen ihn jedoch die Kräfte, so dass er sich einem Haltegriff geschlagen geben musste. Allerdings konnte sich Tobi schnell regenerieren, denn seine nächsten beiden Gegner schlug er rasch durch Uchi-mata und durch O-uchi-gari, so dass es noch für den dritten Platz reichte. Mit auf dem Treppchen stand Michael Leer. Dieser hatte seine ersten beiden Gegner jeweils durch Seoi-nage abgeschossen. Im Finale traf er auf den Regionalliga-Kämpfer Torsten Weißhaupt vom HLC Höxter und sorgte für ein TV-Highlight. Zwei Tage nach seinem 18. Geburtstag lieferte Michael einen perfekten Kampf und ging durch zwei Fußtechniken mit Yuko und Koka in Führung. Wenige Sekunden vor Schluss gelang ihm sogar noch der Ippon ebenfalls durch eine Fußtechnik. Ein TV-Podest gab es bis 81 kg. Thomas Gerling stand ganz oben. Seinen ersten Gegner besiegte er durch einen schönen Kata-guruma und im Halbfinale schlug er Teamkollege Lucas Müller durch O-soto-gari. Im Finale, dem letzten Kampf des Tages, kam es dann mal wieder zum Duell mit Alexander Schmitz. Dieser hatte zuvor seine beiden Gegner mit Harai-goshi und O-uchi-gari geschlagen. Im Gegensatz zum letzten Kampf zwischen den beiden, war Alex aktiver. Nach einem Yuko-Rückstand riskierte er mehr, wurde jedoch prompt bei einem O-uchi-gari-Angriff mit Seoi-nage von Thomas geworfen. Lucas indes sicherte sich den dritten Platz durch einen Waza-ari. Bis 90 kg ging Matthias Möller nach einer Erkältung geschwächt an den Start. Leider reichte es gegen seine beiden Gegner nicht, so dass er auf dem dritten Rang landete. Die Pokalwertung der Männer gewann der TV eindeutig. Dies wird auch in zwei Wochen beim Kreisfinale in Höxter der Fall sein.

0 Kommentar(e) - 1994 mal gelesen