Sie sind hier: Startseite » Berichte

Internationaler Ostsee-Cup in Rostock: Timo Peschka verteidigt Titel

Bericht vom 22.04.00 - Autor: Alexander Schmitz

Nach den guten Erfahrungen von Timo Peschka und Jan Prößdorf aus dem Vorjahr, reisten diesmal sieben Kämpfer und drei Betreuer zum Ostsee-Cup in Rostock an. Zur optimalen Vorbereitung wurde die Ankunft schon auf Freitag gelegt. Nach der Waage wurde am Abend direkt die Warnemünder Innenstadt erkundet und ein Irish Pub für gut genug befunden, um sich dort die WM-Spiele anzusehen und den Abend zu verbringen. Am Samstag gab es einen halbstündigen Strandlauf mit anschließendem Bad in der nur 15º C kalten Ostsee. Denn nur harte Kämpfer können auf diesem Niveau bestehen. Danach sah man wieder ein Fußballspiel im Irish Pub und ging früh ins Bett, um fit für den Kampftag zu sein. Bei dem Turnier am Sonntag waren Kämpfer aus sieben verschiedenen Bundesländern am Start. In der riesigen Halle waren sechs Kampfmatten ausgelegt. Zuerst durften sich Dominik Brett und Michael Leer (beide -66 kg) mit 18 weiteren Männern aus der U 17 messen. Dominik konnte seinen ersten Kampf per Haltegriff gewinnen. Durch einen knappen Sieg mit Yuko zog er danach ins Halbfinale ein. In einem spannenden Kampf unterlag er nur aufgrund einer fragwürdigen Strafe. Im kleinen Finale kämpfte Dominik wacker gegen einen Schwarzgurt und verlor ein weiteres Mal nur knapp durch einen Yuko. Michael musste gegen zwei sehr starke Braungurte antreten. Der Erste bezwang ihn durch einen Würger. Der nächste Gegner hatte große Probleme mit Michael und konnte nur knapp mit Yuko gewinnen. Als erster U 20er durfte Timo Peschka (-55 kg) kämpfen. Souverän verteidigte er seinen Titel aus dem Vorjahr durch drei vorzeitige Siege. Zwei Haltegriffe und ein Würger beendeten die Siegesambitionen seiner Kontrahenten. Lucas Müller (-66 kg) blickt auf eine ähnliche Bilanz wie Michael zurück. Sein erster Gegner, ein Braungurt, warf ihn nach knapp zwei Minuten mit Tomoe-nage. Der nächste Kämpfer, ein Dan-Träger, musste sich über die ganze Zeit mühen, bevor er Lucas niedergerungen hatte. Gemeinsam auf dem Treppchen standen Christian Bentler und Jan Prößdorf (beide -81 kg). Beiden gelang jeweils ein souveräner Sieg, aber gegen einen sehr starken Braungurt und einen Schwarzgurt, die den Sieg unter sich ausmachten, unterlagen sie. Bei den Männern hatte Alexander Schmitz (-81 kg) eine harte Gruppe erwischt. Trotzdem verkaufte er sich teuer und stand so lange wie möglich auf der Matte. Gegen den Sieger der U 20 waren gute Ansätze erkennbar und erst nach mehr als zwei Minuten musste sich Alex geschlagen geben. Gemeinsam mit Jan startete er dann noch in der All-Open-Kategorie. Während er gegen einen Danträger ausschied, konnte Jan einen Kampf für sich gewinnen und zusätzlich noch Platz sieben belegen. Sehr zufrieden waren die Kämpfer natürlich auch mit ihrer Begleitung: Bernd Peschka, der einmal mehr als Busfahrer überzeugte; Ralf Prößdorf, der als Kampfrichter antrat und auch teilweise die Kämpfe der TV-Asse schiedste; Und Uwe Brett, dem als Fotograf keine Situation entging. Alle zusammen hatten sehr viel Spaß und Freude auf dieser Reise.

1 Kommentar(e) - 2112 mal gelesen